schicken

I v/t send (an + Akk, nach, zu to); sich (Dat) etw. schicken lassen have s.th. sent; jemanden ins Bett schicken send s.o. to bed; jemanden zum Bäcker schicken send s.o. to the baker’s; Truppen nach ... schicken send troops to ...
II vt/i: (jemanden) nach jemandem schicken send (s.o.) for s.o.
III v/refl
1. sich schicken Dial. (beeilen) hurry up; schick dich! umg. step on it!, get a move on!
2. sich schicken für (geziemen) be fitting for, befit s.o. förm.; es schickt sich nicht für eine Dame zu (+ Inf.) auch it’s not the done thing for a lady to (+ Inf.), it ill befits a lady to (+ Inf.) förm.; das schickt sich nicht it’s not done, it’s not the done thing (zu + Inf. to + Inf.); wie es sich für ihre Position schickt as befits (oder befitting) her position (oder status) förm.
3. sich in etw. schicken (sich fügen) resign o.s. to s.th.
* * *
to send; to mail; to forward;
sich schicken
to be suitable
* * *
schị|cken ['ʃɪkn]
1. vti
to send

(jdm) etw schicken — to send sth (to sb), to send (sb) sth

jdn einkaufen schicken — to send sb to do the shopping

jdn Bier holen schicken — to send sb to fetch some beer or for some beer, to send sb on a beer run (US)

(jdn) nach jdm/etw schicken — to send (sb) for sb/sth

jdn in den Ruhestand schicken — to pension sb off

2. vr impers
(= sich ziemen) to be fitting or proper

das schickt sich nicht für ein Mädchen — it does not befit or become a girl

3. vr
old = sich abfinden)

schicken — to resign or reconcile oneself to sth

* * *
(to cause or order to go or be taken: The teacher sent the disobedient boy to the headmaster; She sent me this book.) send
* * *
schi·cken
[ˈʃɪkn̩]
I. vt
1. (senden)
[jdm] etw \schicken to send [sb] sth; ÖKON to dispatch [or despatch] sth [to sb]
etw mit der Post \schicken to send sth by post [or AM mail], to post [or AM mail] sth
etw [von jdm] geschickt bekommen to get [or receive] sth from sb
2. (kommen/gehen lassen)
jdn [zu jdm/irgendwohin] \schicken to send sb [to sb/somewhere]
3. (zu tun heißen)
jdn etw tun \schicken to send sb to do sth
jdn einkaufen \schicken to send sb to the shops BRIT, to send sb shopping
II. vi (geh)
nach jdm \schicken to send for sb
III. vr
1. (geziemen)
etw schickt sich [für jdn] sth befits [or becomes] [sb], sth is suitable [or form fitting] [or proper] [for sb]
2. (veraltend: anpassen)
sich akk [in etw akk] \schicken to reconcile [or resign] oneself [to sth]
IV. vr impers
es schickt sich nicht [für jdn], etw zu tun it is not right [or fitting] [or proper] [or dated form seemly] [for sb] to do sth
* * *
1.
transitives Verb send

jemandem etwas schicken, etwas an jemanden schicken — send something to somebody; send somebody something

jemanden nach Hause/in den Krieg schicken — send somebody home/to war

jemanden einkaufen schicken — send somebody to do the shopping

2.
intransitives Verb

nach jemandem schicken — send for somebody

3.
reflexives Verb
1) (veralt.): (sich ziemen) be proper or fitting
2)

sich in etwas (Akk.) schicken — resign or reconcile oneself to something

* * *
schicken
A. v/t send (
an +akk,
nach, zu to);
sich (dat)
etwas schicken lassen have sth sent;
jemanden ins Bett schicken send sb to bed;
jemanden zum Bäcker schicken send sb to the baker’s;
Truppen nach … schicken send troops to …
B. v/t & v/i:
(jemanden) nach jemandem schicken send (sb) for sb
C. v/r
1.
sich schicken dial (beeilen) hurry up;
schick dich! umg step on it!, get a move on!
2.
sich schicken für (geziemen) be fitting for, befit sb form;
es schickt sich nicht für eine Dame zu (+inf) auch it’s not the done thing for a lady to (+inf), it ill befits a lady to (+inf) form;
das schickt sich nicht it’s not done, it’s not the done thing (
zu +inf to +inf);
wie es sich für ihre Position schickt as befits (oder befitting) her position (oder status) form
3.
sich in etwas schicken (sich fügen) resign o.s. to sth
* * *
1.
transitives Verb send

jemandem etwas schicken, etwas an jemanden schicken — send something to somebody; send somebody something

jemanden nach Hause/in den Krieg schicken — send somebody home/to war

jemanden einkaufen schicken — send somebody to do the shopping

2.
intransitives Verb

nach jemandem schicken — send for somebody

3.
reflexives Verb
1) (veralt.): (sich ziemen) be proper or fitting
2)

sich in etwas (Akk.) schicken — resign or reconcile oneself to something

* * *
v.
to forward v.
to send v.
(§ p.,p.p.: sent)

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Schicken — Schicken, verb. reg. act. et neutr. im letzten Falle mit haben, welches der Form nach so wie schichten das Intensivum von einem veralteten schichen, schihen oder schehen ist, und ursprünglich eine schnelle aber doch härtere Bewegung ausdrucket,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schicken — ist der Ortsname von Schicken (Nesselwang), Ortsteil des Marktes Nesselwang, Landkreis Ostallgäu, Bayern Schicken (Oy Mittelberg), Ortsteil der Gemeinde Oy Mittelberg, Landkreis Oberallgäu, Bayern Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • schicken — schicken: Das Verb mhd., mnd. schicken bedeutete »‹ein›richten, ordnen, ins Werk setzen; abfertigen, entsenden«, reflexiv »sich vorbereiten, sich einfügen«. Es ist ursprünglich mitteld. und niederd. und gehört, wohl als Veranlassungswort, zu dem… …   Das Herkunftswörterbuch

  • schicken — V. (Grundstufe) etw. an einen anderen Ort oder zu einer Person bringen Synonym: senden (geh.) Beispiel: Die Ware wird noch heute an Ihre Adresse geschickt. Kollokation: Geld per Post schicken schicken V. (Aufbaustufe) jmdn. holen lassen, jmdn.… …   Extremes Deutsch

  • schicken — Vsw std. (11. Jh.), mhd. schicken bereiten, ordnen Stammwort. Ursprünglich wohl aus dem Niederdeutschen stammend. Vermutlich eine Intensivbildung zu geschehen. Aus abordnen entsteht die Bedeutung senden , dazu reflexiv sich beeilen . Abstraktum:… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schicken — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • senden • aufgeben Bsp.: • Hast du das Paket abgeschickt? • Sie schickt immer E Mail Nachrichten. • Ich will eine Postkarte nach Deutschland schicken. • …   Deutsch Wörterbuch

  • schicken — schicken, schickt, schickte, hat geschickt 1. Ich habe meinen Freunden eine Einladung zur Hochzeit geschickt. 2. Schick mir doch eine E Mail. 3. Wohin sollen wir das Paket schicken? 4. Ich habe meine Schwester zur Post geschickt. Sie soll ein… …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • schicken — schicken(schickern)intr Tabakkauen.Fußtauffranz»chiquer«.Seitdem19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • schicken — abkommandieren (meist milit.); delegieren; abordnen; deputieren; entsenden; aussenden; beordern; senden * * * schi|cken [ ʃɪkn̩]: 1. <tr.; hat a) (jmdn.) veranlassen, sich (zu einem bestimmten Zweck o. Ä.) an einen b …   Universal-Lexikon

  • schicken — schị·cken1; schickte, hat geschickt; [Vt] 1 (jemandem) etwas schicken; etwas (an jemanden / irgendwohin) schicken jemandem (per Post o.Ä.) etwas bringen lassen, etwas irgendwohin bringen lassen ≈ senden ↔ bekommen, erhalten <jemandem einen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schicken — 1. Danach sich einer schickt, danach es ihm glückt. – Sailer, 211; Simrock, 3786; Henisch, 1659, 65. 2. Dat süll sich schicken, säd Vatter Kruse, un schitt de Hosen vull. – Hoefer, 654. 3. Es muss sich olles schicken ä der Walt, wenn ma zu woas… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.